Case Study: Lübeck Travemünde Tourismus

Als Tochtergesellschaft der Hansestadt Lübeck ist die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH verantwortlich für die professionelle Vermarktung der Stadt.

Hierzu zählt das Tourismusmarketing, das Stadt- und Citymarketing sowie das Flächen- und Veranstaltungsmanagement für Lübeck und das Seebad Travemünde. Unter einem Dach werden so alle Marketingaktivitäten koordiniert, um die Potenziale optimal zu erschließen.

„pixxio ermöglicht uns, das vorhandene Bildmaterial mit zurzeit ca. 2.500 Dateien übersichtlich zu verwalten, nach Stichworten zu kategorisieren und mit Angaben zu den entsprechenden Bildrechten allen Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen.“

Doris Annette Schütz, Leitung Presseabteilung

pixx.io bringt die Medien unter einen Hut

Das Team von Lübeck und Travemünde Marketing arbeitet täglich mit Bildern und Medien der beiden Destinationen Lübeck und Travemünde, so z.B. Aufnahmen des weltberühmten Holstentors oder Videos von Veranstaltungen im Seebad. Die Dateien waren vor der Einführung von pixx.io in Ordnerstrukturen abgelegt und teils nicht für das gesamte Team zugänglich. Eine Lösung musste her, um die vorhandenen Medien für alle Mitarbeiter – von der Pressestelle über das Eventbüro bis hin zur Marketingabteilung und Tourist-Information – verfügbar und auffindbar zu machen.

„Die Lizenzvergabe signalisiert den Mitarbeitern bei der Weitergabe der Medien, welche Bildrechte zu beachten sind, das betrifft insbesondere die Weitergabe an Presse, touristische Leistungspartner und Social Media. Das ist eine Erleichterung im Arbeitsalltag für das ganze Team und dient dem sicheren Umgang mit Bildrechten.“

Doris Annette Schütz, Leitung Presseabteilung

pixx.io schafft einen zentralen Ort für die Medien, auf den alle 30 User flexibel zugreifen können. Durch Kategorisierungen und Verschlagwortung ist es dem Team möglich, die Datenmenge geordnet zu verwalten. Durch die Vergabe von Nutzerrechten erhält jeder Nutzer die Möglichkeiten und Zugänge, die für ihn relevant sind. Die Erstellung von Kollektionen vereinfacht beispielsweise die Bildauswahl für eigene Printprodukte und Kampagnen und ermöglicht einen schnellen Austausch der beteiligten Teams.