Das Dezember-Update von pixx.io bringt einige Neuigkeiten mit sich, darunter viele Funktionen, die auf dem Kundenwunschzettel ganz oben stehen. Wir werfen einen ersten Blick auf die Neuerungen.

Im Dezember erhalten pixx.io-Kunden wieder ein Update mit zahlreichen neuen Features, Funktionen und weiteren Verbesserungen. Die wichtigsten Neuerungen der Version 1.0.4 haben wir hier für Sie zusammengefasst.

 

Kategorien verschieben

 

Wurde eine Kategorie versehentlich im falschen Ordner angelegt oder soll die Kategoriestruktur verändert werden, müssen die Ordner verschoben werden. Das funktioniert nun ganz einfach per Drag & Drop: Kategorie markieren und mit einem Mausklick an den neuen Ort im Kategoriebaum ziehen – voila!

Kategorien lassen sich per Drag & Drop im Kategoriebaum verschieben.

 

Natürlich wird dabei die Rechtestruktur beachtet. Für Nutzer bedeutet das: Es dürfen nur Kategorien verschoben werden, in denen man selbst Editierrechte besitzt. Genauso dürfen Kategoriern nur dort abgelegt werden, wo entsprechende Rechte vorhanden sind. Home-Ordner dürfen nicht verschoben werden.

 

Neuerungen in Medien und Design

 

Gleich an mehreren Stellen haben unsere Entwickler an der Dateivorschau gearbeitet. Besonders erfreulich: PDF-Dateien sind nun mehrseitig einsehbar, bislang war aus einem PDF-Dokument immer nur die erste Seite als Vorschaubild zu sehen.

 

Künftig können Sie schon in der pixx.io-Oberfläche durch PDF-Dokumente scrollen.

 

Informationen aus der Medienansicht in die Zwischenablage zu kopieren ist jetzt noch einfacher: Rechtsklick auf die gewünschten Daten, In die Zwischenablage auswählen, fertig.

Unter Einstellungen > Design können Sie das pixx.io-Logo durch ein eigenes ersetzen. Neu ist, dass nun auch eine URL hinterlegt werden kann, auf die der Nutzer geleitet wird, wenn er auf das Logo klickt. Standardmäßig startet jetzt die pixx.io-Medienansicht beim Klick aufs Logo.

 

In den Design-Einstellungen lässt sich ein Logo-Link hinterlegen.

 

Administration und Metadaten

 

Administratoren von pixx.io dürfen künftig Medien löschen, auch wenn diese in Kollektionen enthalten sind. Eine gesonderte Meldung weist den Admin vor dem Löschen noch einmal darauf hin. Bislang war es dafür notwendig, die zu löschenden Dateien erst aus den Kollektionen zu entfernen.

Eine neue Funktion betrifft die pixx.io Suche: Hier ist es in den Filtereinstellungen nun möglich, nach Mediendateien ohne Verschlagwortung zu suchen. Hilfreich zum Beispiel, um Dateien zu identifizieren, die nur schlecht auffindbar sind.

Wir haben der Metadatenliste neue Felder hinzugefügt, darunter das Upload-Datum, die Punktdichte DPI und die Maße in Zentimeter. Weil die EXIF / IPTC-Liste in den Einstellungen immer größer wird, haben wir ein Suchfeld hinzugefügt. Einstellungen in der Metadatenliste lassen sich jetzt also deutlich schneller vornehmen.

Wann genau Sie das Update erhalten, entnehmen Sie bitte dem Update-Newsletter, welcher Ihnen vor dem geplanten Update zugesendet wird.