Neue pixx.io Features

Die Version 1.6.0 bringt wieder allerhand Verbesserungen für pixx.io Nutzer mit sich. Wir stellen im Blog drei Highlights vor.

Frühjahrsputz bei pixx.io: Mit dem Update erhält die Bild- und Medienverwaltung eine Archivierungsfunktion, mit Hilfe derer Sie Dateien einen Archivstatus zuweisen können. Das neue Notifications Center informiert User über abonnierte Neuigkeiten und der neue Download-Cache verkürzt den Downloadvorgang.

 

Die Notifications werden pixx.io Nutzern auf Wunsch direkt im System angezeigt.

 

Benachrichtigungen

 

Sie haben nicht mitbekommen, dass neue Medien in Ihrer Kollektion vorhanden sind? Damit ist nun Schluss, denn mit dem Update gibt’s einen neuen Punkt in der Menüleiste von pixx.io: Ein Briefsymbol. Ein Klick darauf und es öffnet sich eine Liste mit internen Mitteilungen, zum Beispiel über Änderungen in beobachteten Kollektionen.

Sind Neuigkeiten vorhanden, weist ein blauer Punkt mit der Anzahl der Benachrichtigungen darauf hin. Letzteren kennen pixx.io-Nutzer bereits, zum Beispiel vom Menüpunkt Lightbox.

Jeder User kann selbst bestimmen, zu welchen Kollektionen er Updates erhalten möchte: Unter Kollektionen dafür einfach auf die gewünschte Kollektion klicken und die Glocke aktivieren und schon ist das Thema abonniert.

Welche Änderungen in den Kollektionen eine Benachrichtigung veranlassen sollen, stellen Sie ganz einfach über Meine Benachrichtigungen ein, hier gibt es auch die Möglichkeit, sich regelmäßig E-Mails mit den Informationen zu bestellen. Alle Details zu den neuen Notifications finden Sie im Helpcenter.

 

Dateien archivieren

 

Mal ehrlich: Was passiert bei Ihnen mit Grafiken und Medien, die Sie nicht mehr benötigen? Für alle, die sich nicht von alten Dateien trennen können (oder wollen): Bilder und andere Mediendateien können bei pixx.io ab sofort archiviert werden.

Wer archivierte Inhalte sehen darf und wer nicht, wird bequem über die Einstellungen festgelegt.

 

Dateien mit Archiviert-Status werden ausgeblendet und sind nur noch für User sichtbar, die archivierte Files sehen dürfen.

 

Die Archivierungsfunktion ist dabei mit dem Dateistatus verknüpft: Mit dem Update können Sie zusätzlich zu Ihren bestehenden Status auch Archiv-Status einrichten. Eine Datei mit Archiv-Status wird aus pixx.io ausgeblendet und ist nur noch für diejenigen sichtbar, die das entsprechende Recht dazu haben.

Eine kleine Ausnahme bleibt aber: Befinden sich archivierte Dateien in Kollektionen, bleiben diese innerhalb der Kollektionen sichtbar.

Auch zum Thema Archivierung haben wir bereits einen Eintrag im Helpcenter verfasst.

 

Schnellere Downloads durch Download-Cache

 

Ihren Internetanschluss können wir zwar nicht beschleunigen, mit dem Download-Cache minimieren wir allerdings den Konvertierungsaufwand und reduzieren damit die Zeit vom Klick auf Download bis zum Abschluss. Und das funktioniert so: Einmal konvertierte Dateien werden im Cache gespeichert und stehen dort für künftige Anfragen zur Verfügung. Das lohnt sich vor allem für pixx.io-Systeme und Portale mit großem Downloadaufkommen.

 

Im Cache werden konvertierte Bilder gespeichert. Das spart Zeit beim Download.

 

In den Einstellungen stellen Sie ein, ob Sie den Cache nutzen wollen und wie viel Speicherplatz dafür reserviert werden soll. Auch die wieviele Tage konvertierte Dateien gespeichert werden sollen, kann hier festgelegt werden.

Das sind nur drei von vielen Neuerungen der neuen Version 1.6.0 – alle Änderungen finden Sie wie gewohnt im Changelog.